sideBar



HomeSchülerWettbewerbeJugend forscht 2019

Jugend forscht 2019

Erfolgreiche Teilnahme am Landeswettbewerb „Jugend forscht“

 Am 29. Landeswettbewerb „Jugend forscht“ in Jena nahmen 167 Teilnehmer aus sieben Regionalwettbewerben teil. Für diesen Wettbewerb hatten sich vier Schüler mit drei Projekten des Roman-Herzog-Gymnasiums Schmölln qualifiziert.

 

Maximilian Wegner gewann mit seinem Projekt „Der Kampf um jedes Byte –  Entwicklung eines Bildkomprimierungsalgorithmus“ den 2.Platz in der Kategorie Mathematik und Informatik.  Für seine sehr innovative Arbeit erhielt er außerdem zwei Sonderpreise, ein 14-tägiges Praktikum  am GFZ Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum sowie die Teilnahme an einer Fraunhofer Talent School oder einem Fraunhofer Talent Take Off.

 Hannes Schmidt begeisterte die Jury mit seinem selbst entwickelten Brettspiel zum Thema Ohne Pi klappt das nie, oder?“. Auch er wurde mit dem 2. Platz in der Kategorie Mathematik und Informatik ausgezeichnet.

 Lukas Grebner und Aaron Kampf konnten mit ihren Erläuterungen und Experimenten zum Thema „Cola das Kultgetränk – gesundheitlich bedenklich, aber auch nützlich“ auf sich aufmerksam machen.

 

Herzlichen Glückwunsch an unsere Teilnehmer!

 

Silke Orlick

Go to top