sideBar



HomeSchülerWandertageDie Klasse 7.2 verirrte sich am Wandertag

Die Klasse 7.2 verirrte sich am Wandertag

Am Dienstag, dem 4.9. 2018, hatte die Klasse 7.2 ihren ersten Wandertag in diesem Schuljahr. Zusammen mit den Klassenlehrern Frau Haslauer und Herrn Pulzer ging es nach Kohren-Sahlis. Pünktlich um 8.15 Uhr fuhr der Bus los. Angekommen an der Burg Gnandstein wanderte die Truppe zum „Irrgarten der Sinne“, wo ein großes Labyrinth voller Spiele und Rätsel wartete. In Gruppen aufgeteilt begaben sich alle nacheinander in das Getümmel. Nach der aufregenden und spaßigen Stunde im Irrgarten war es an der Zeit, etwas zum Mittag zu essen. Die Schüler bekamen einen Stock mit einer aufgespießten Wurst, die sie über dem Feuer rösteten.

 

Es war vorauszusehen, dass die eine oder andere Wurst ins Feuer fallen würde. Und es dauerte tatsächlich gar nicht lange, da lag die erste Wurst in der Feuerschale und war auch nicht mehr zu retten. Nach der leckeren Mahlzeit wanderte die Klasse weiter zur Sommer-Rodelbahn. Die Bahn war frei und die Fahrt konnte sofort beginnen. Mit Höchstgeschwindigkeit rasten die Schüler über die Anlage, einige sogar fünfmal. Nach einer Dreiviertelstunde hieß es noch einmal wandern, denn die Besichtigung der Burg Gnandstein stand noch auf dem Programm. Die meisten gerieten schnell ins Schwitzen, denn die Sonne brannte heiß. Die Obstbäume am Wegesrand sorgten dafür, dass es nicht langweilig wurde und alle mit vollen Bäuchen am Ziel ankamen. Die Klasse besichtigte nun noch die Burg, die einen guten Einblick in das mittelalterliche Leben dort bietet. Verschwitzt und abgekämpft ging es nach diesem tollen Tag für die Klasse zurück nach Schmölln.

 

Go to top