HomeSchülerInterviews Sofía González stellt sich vor

Sofía González stellt sich vor

Hallo! ich heiße Sofia Gonzalez, ich bin eine Austauschschülerin und komme aus Kolumbien, Südamerika. Ich bin grade in der 9. Klasse vom Roman-Herzog-Gymnasium und in der letzten Woche habe ich einen Vortrag über Kolumbien gehalten und ich habe etwas über meine Schule in Kolumbien erzählt.

Meine Schule heißt der Deutsche Schule Medellin Kolumbien und es ist von 2 Deutschen und 2 Kolumbiaenern gegründet. Am wichtigsten in meiner Schule ist, dass wir die deutsche sprache lernen und deswegen ist dieser Austausch ein sehr wichtiges Projekt. Wir haben Deutsch als zweite Sprache und Englisch als dritte. Wir haben noch ein Programm genannt "Internationelle Oberstufe" oder einfach "IB", und dieses programm prepariert die schuelern um eine bessere Quallifikation zu haben um in andere Länder zu studieren.

Es gibt viele Unterschiede zwischen meiner Schule in Kolumbien und meiner Schule in Deutschland, z.B. meine Schuljahr in Kolumbien beginnt nicht im August sondern im Januar, und demzufolge beendet es im Dezember und nicht im Juli, so wie hier. Wir haben 1 Monat von Sommerferien und von ca mitte november bis ca mitte januar haben wir Weinachtferien. Wir haben noch 2 Wochen Ferien und zwar eine Woche Osterferien & eine Woche Herbstferien.
Wir haben 2 Schuluniformen, eine für Sportunterricht und eine für den Alltag. Persönlich finde ich, dass es besser ist, kein Schuluniform zu haben, wie hier in RHG. Obwohl es einfacher ist ein Schuluniform zu tragen glaube ich, dass es besser ist, einfach zu tragen was man will, da es die Selbsständigkeit und kreativitaet estimuliert bzw. es ist viel lustiger.

Noch eine große Differenz ist, dass wir den Kindergarten, die Grundschule, die Mittelstuffe & die Oberstufe in derselben Schule machen. Deshalb haben wir nicht nur ein großes Gebäude sondern mehrere kleine Gebäude und zwar eine für den Kindergarten, eine für Klasse 1 & 2, eine für Klasse 3 & 4 und so weiter bis Klasse 12. Ich denke es ist besser nur ein großes Gebäude zu haben, denn es ist einfacher.

In unserer Schule haben wir 4 Sportplaetzer: Eine für Leichtathletik, eine für Vollayball, eine für Basketball und ein Pool. Wir haben eine Schulbibliothek und auch eine kafeteria so wie hier und wir können auch wählen ob wir in die kafeteria essen kaufen oder eher Essen von zu hause mitbringen. Wir haben auch ein Audutorium und da machen wir die ganzen Konferenzen & Konzerten. Da unten gibt's einen Keller und im Keller gibts eine Musikschule. Ich gehöre zu dem Orchester und dort können wir üben für's nächste Konzert.

Was mir von meiner Schule nicht gefällt, ist, dass meine Eltern Schulgeld bezahlen müssen, denn es ist eine Privatschule. Obwohl der RHG eine Staatliche Schule ist, es ist eine gute Schule, aber die Staatliche Schule in Kolumbien sind nicht so gut wie die Privatschulen. Es begeistert mich, dass jeder hier in Deutschland lernen kann obwohl sie kein Geld haben, die Möglichkeit die es in Deutschland gibt umzu lernen finde ich super. Hier in Deutschland gibt viele Schultypen, Gymnasium, Regelschule oder Hauptschule und das heißt, es gibt eine schule für jeden, aber in Kolumbien kann man nur eine gute Bildung haben wenn man Geld genug hat um eine Privatschule zu bezahlen.

Das war es, was ich euch ueber meine Schule erzaehlen wollte, vielen Dank (:

Bilder von Sofías Schule

Foto 1. Auditorium von außen
Foto 2. Auditorium von drinnen
Foto 3. Pool
Foto 4. Die Schule

Über 11000 Fotos . . .

Über 30 Lernkurse . . .

Go to top